Andacht für die Armen Seelen


1. Allgemein

(1 Petr. 1,17-19) Wenn ihr den als Vater anruft, der ohne Ansehen der Person nach dem Tun eines jeden richtet, so wandelt in Furcht die Zeit eurer Pilgerschaft. Ihr wisst ja, dass ihr nicht mit vergänglichen Dingen … losgekauft wurdet aus der Nichtigkeit eurer Lebensweise, sondern mit dem kostbaren Blute Christi als eines untadeligen und makellosen Lammes. – Verneigung

O mein Jesus, ich übergebe Dir

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und bitte Dich: Erbarme Dich ihrer Seufzer und Tränen und erlasse ihnen Kraft Deiner Leiden die restlichen Sündenstrafen, und Dein kostbares Blut fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie. Zu ihrem Troste und zu ihrer Erlösung aus den Peinen des Fegefeuers verehre ich Deine hl. Wunden und preise Dein kostbares Blut und opfere diese Andacht durch Dein Heiligstes Herz auf. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



2. Die Beschneidung des Herrn

(Aus den Evangelien) Als die acht Tage vorüber waren, ihn zu beschneiden, wurde ihm der Name „Jesus“ gegeben, wie er vom Engel genannt worden war, ehe er im Mutterleib empfangen war. – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine erste Wunde und preise Dein kostbares Blut, das aus ihr geflossen ist, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deines ersten Leidens die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus Deiner ersten Wunde geflossen ist, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



3. Der Blutschweiß des Herrn

(Aus den Evangelien) Nach dem Lobgesang gingen Jesus und seine Apostel hinaus zum Ölberg. Sie kamen an ein Gehöft, Gethsemani genannt, und Jesus sagte zu ihnen: „Setzt euch hier nieder, während ich bete!“ Da nahm er Petrus, Jakobus und Johannes mit sich und begann zu zittern und zu zagen, und er sprach zu ihnen: „Meine Seele ist betrübt bis in den Tod. Bleibt hier und wacht!“ Er entfernte sich einen Steinwurf weit, kniete nieder und betete: „Vater, wenn es Dein Wille ist, so lass diesen Kelch an mir vorübergehen, doch nicht mein, sondern Dein Wille geschehe!“ Und als er in noch größere Angst geriet, betete er noch eindringlicher, und es wurde sein Schweiß wie Blutstropfen, die zur Erde niederrannten. – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine hl. Hautwunde von Deiner Angst und preise Dein kostbares Blut, das aus ihr entquoll, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deines ersten Leidens im Garten Gethsemani die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus Deiner Hautwunde entquoll, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



4. Die Geißelung des Herrn

(Aus den Evangelien) Nachdem Jesus vom Hohen Rat der Juden Pilatus übergeben worden war, ließ ihn Pilatus geißeln. – Er wäscht im Weine sein Kleid und im Blute der Trauben sein Gewand. – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine heiligen Wunden von Deiner Geißelung und preise Dein kostbares Blut, das aus ihnen geflossen ist, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deines Leidens bei Deiner Geißelung die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus Deinen Wunden von Deiner Geißelung geflossen ist, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



5. Die Dornenkrönung des Herrn

(Aus den Evangelien) Nach der Geißelung brachten die Soldaten Jesus in das Innere des Prätoriums und versammelten um ihn die ganze Kohorte. Sie zogen ihn aus und legten ihm einen scharlachroten Mantel um, flochten einen Kranz aus Dornen, setzten ihn auf sein Haupt und gaben ihm ein Rohr in seine Hand. Das Knie vor ihm beugend, verspotteten sie ihn und sprachen: „Heil dir, König der Juden!“ Sie spien ihn an, schlugen ihm ins Gesicht und nahmen das Rohr aus seiner Hand und schlugen damit auf sein Haupt. – Die Augen sind trübe von Wein und weiß die Zähne von Milch – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine heiligen Kopfwunden von Deiner Dornenkrönung und preise Dein kostbares Blut, das aus ihnen geflossen ist, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deiner Leiden bei Deiner Dornenkrönung die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus Deinenn Kopfwunden geflossen ist, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



6. Die Kreuztragung des Herrn

(Aus den Evangelien) Nach der Dornenkrönung verurteilte Pilatus Jesus zum Tod und übergab ihn seinen Soldaten zur Kreuzigung. Er trug selber sein Kreuz und ging hinaus zu dem Ort, den man „Schädelstätte“ nennt, auf hebräisch „Golgotha“. – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine heiligen Wunden von Deiner Kreuztragung und preise Dein kostbares Blut, das aus ihnen geflossen ist, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deines Leidens bei Deiner Kreuztragung die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus Deinen Wunden von Deiner Kreuztragung geflossen ist, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



7. Die Kreuzigung des Herrn

(Aus den Evangelien) Als nun Jesus auf Golgotha angekommen war, gaben ihm die Soldaten Wein mit Galle vermischt zu trinken und schlugen ihn ans Kreuz. – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine heiligen Hand- und Fußwunden von Deiner Kreuzigung und preise Dein kostbares Blut, das aus ihnen geflossen ist, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deines Leidens bei Deiner Kreuzigung die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus Deinen Hand- und Fußwunden geflossen ist, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



8. Die Öffnung der Seite des Herrn

(Aus den Evangelien) Nachdem Jesus nach qualvollem Leiden am Kreuz gestorben war, stieß einer der Soldaten mit der Lanze in seine Seite, und sogleich kam Blut und Wasser heraus. – Verneigung

O mein Jesus, ich verehre Deine heilige Herzwunde und preise Dein kostbares Blut, das aus ihr geflossen ist, und bitte Dich: Erbarme Dich der Seufzer und Tränen

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

und erlasse ihnen Kraft Deiner Herzwunde die restlichen Sündenstrafen, und Dein heiliges Blut, das aus ihr geflossen ist, fließe zu ihnen ins Fegefeuer hinab und erlöse sie, auf dass sie im Himmel zur Verherrlichung Gottes den ewigen Lobgesang anstimmen. Amen.

Vater Unser

Ave Maria



9. Litanei

Herr erbarme Dich

(1) meine verstorbene Mutter ...

(2) meinen verstorbenen Vater ...

(3) meine verstorbene Schwester ....

(4) meinen verstorbenen Bruder ...

(5) meine verstorbenen Großeltern ...

(6) meine  verstorbenen Urgroßeltern ...

(7) meine übrigen Vorfahren väterlicherseits

(8) meine übrigen Vorfahren mütterlicherseits

(9) meine verstorbenen Verwandten ...

(10) meine verstorbenen Freunde ...

(11) alle meine Bekannten im Fegefeuer

(12) meine unbekannten Wohltäter im Fegefeuer

(13) alle Armen Seelen, denen es am schlechtesten geht,

(14) alle Armen Seelen, die dem Himmel am nächsten sind,

(15) alle Armen Seelen, die Jahrtausende im Fegefeuer sind,

(16) alle Armen Seelen, die Jahrhunderte im Fegefeuer sind,

(17) alle Armen Seelen, die Jahrzehnte im Fegefeuer sind,

(18) alle übrigen Armen Seelen

Christus, erbarme Dich ihrer

Herr …

Gott Vater im Himmel …

Gott Sohn, Erlöser der Welt …

Gott Heiliger Geist …

Heiligste Dreifaltigkeit, ein einziger Gott …


Blut Christi, des Eingeborenen des ewigen Vaters, erlöse sie

Blut Christi, des menschgewordenen Wortes …

Blut Christi, des Neuen und Ewigen Bundes …

Blut Christi, in der Todesangst zur Erde geronnen …

Blut Christi, bei der Geißelung verhossen …

Blut Christi, bei der Dornenkrönung verströmt …

Blut Christi, am Kreuze ausgegossen …

Blut Christi, Kaufpreis unseres Heils …

Blut Christi, einzige Vergebung der Sünden …

Blut Christi, im Altarsakrament Trank und Reinigung der Seelen …

Blut Christi, Strom der Barmherzigkeit …

Blut Christi, Besieger aller bösen Geister …

Blut Christi, Starkmut der Märtyrer …

Blut Christi, Kraft der Bekenner …

Blut Christi, Lebensquell der Jungfrauen …

Blut Christi, Stütze der Gefährdeten …

Blut Christi, Linderung der Leidenden …

Blut Christi, Trost der Weinenden …

Blut Christi, Hoffnung der Büßenden …

Blut Christi, Zuflucht der Sterbenden …

Blut Christi, Friede und Wonne aller Heiligen …

Blut Christi, Unterpfand des ewigen Lebens …

Blut Christi, Erlösung aus den Tiefen des Reinigungsortes …

Blut Christi, aller Herrlichkeit und Ehre überaus würdig …

Von den Leiden des Fegefeuers …

Von den qualvollen Vorwürfen des Gewissens …

Von ihrer großen Betrübnis …

Von der schmerzlichen Verlassenheit …

Aus dem Ort der Verbannung …


Lamm Gottes, das Du hinwegnimmst die Sünden der Welt – gib ihnen die ewige Ruhe

Lamm Gottes, das Du hinwegnimmst die Sünden der Welt – gib ihnen die ewige Ruhe


Lasset uns beten: Allmächtiger Gott, Du hast Deinen eingeborenen Sohn zum Erlöser der Welt eingesetzt und wolltest durch sein Blut Dich versöhnen lassen; so vergib ihnen durch das kostbare Blut Deines Sohnes ihre Schuld und nimm von ihnen die Strafe und nimm sie auf in Deine Herrlichkeit. Schenke ihnen die ewige Ruhe und Dein ewiges Licht leuchte ihnen. Amen.

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .