Rosenkranz zu Ehren der Muttergottes


Am Kreuz

(1 Mo. 3,14.15 ) „Nach dem Sündenfall sprach Gott zur Schlange: 'Feindschaft werde ich stiften zwischen dir und der Frau, zwischen deiner Nachkommenschaft und ihrer Nachkommenschaft; sie wird dir den Kopf zertreten und du wirst ihre Ferse zermalmen.'“

(Offb. 12,1-5 ) „Und es erschien ein großes Zeichen im Himmel: eine Frau, mit der Sonne umkleidet, der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von 12 Sternen, und sie war gesegneten Leibes. Und der Drache, die alte Schlange, stellte sich vor die Frau, um ihr Kind zu verschlingen, wenn sie gebären würde, und sie gebar ein Kind, einen Knaben, der alle Völker hirten wird mit eisernem Zepter.“

 

An der ersten großen Perle

(Ps. 45,10-16) Herr, die Königstochter steht da in Deiner Herrlichkeit, die Königin zu Deiner Rechten in Ofirgold, umgeben von bunter Pracht! Höre, Tochter, und siehe und neige Dein Ohr und vergiss Dein Volk und Deines Vaters Haus. Der König verlangt nach Deiner Schönheit, denn er ist der Herr, Dein Gott, und ihn betet man an. Die Töchter von Tyrus bemühen sich um Deine Gunst, alle Reichen des Volkes. Ganz Herrlichkeit ist die Königstochter im Innern, mit goldenem Saume geziert, ist sie mit bunten Kleidern angetan. Hinter ihr her führt man Jungfrauen zum König; ihre Genossinnen bringt man zu Dir! Sie werden herzugeführt unter Freude und Jubel, hineingeleitet in den Palast des Königs.


An der 1. kleinen Perle

(Lk. 1,46-49) Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter, denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut! Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter, denn Großes hat an mir getan der Mächtige, und heilig ist sein Name.

An der 2. kleinen Perle

(Lk. 1,50-53) Sein Erbarmen gilt von Geschlecht zu Geschlecht jenen, die ihn fürchten. Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten, er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind. Er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen.

An der 3. kleinen Perle

(Lk. 1,54-55) Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, das er unseren Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.




1. Gesätz

Große Perle

Weltgebieterin, gegrüßet seist Du, Jungfrau der Jungfrauen, hehre Königin des Himmels, Morgenstern, zu dem wir schauen. Sei gegrüßt, Du Gnadenvolle, von des Himmels Licht umflossen. Über alle Deine Kinder sei Dein Segen ausgegossen. Schon von Anfang hat der Vater, eh die Welt noch war geboren, Dich zur Mutter seines Sohnes wundergütig auserkoren. Herrlich hat er Dich geschmückt und als Braut Dich hoch erhoben, dass Dich rühmen Erd' und Himmel, als die Makellose loben. - Gott hat Dich gewählt und auserkoren, in seinem Gezelte ließ er Dich wohnen.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!

 

 


2. Gesätz

Große Perle

Sei gegrüßt, weise Jungfrau, Haus, worin Gott selber wohnt, Goldner Tempel Du auf Zion, Drin die ewige Liebe thront. Durch den Schöpfer von der Erbschuld Sünd und Makel ausgenommen – eine Lilie unter Dornen – bist Du in die Welt gekommen. Pforte zu dem Heiligtum, Stern aus Jakobs Haus erschienen, aller Lebendigen Mutter, Fürstin, der die Engel dienen. Schrecklich unserm Feind und furchtbar wie ein Heer in festen Reihen: Sichern Schutz und Sieg und Frieden mögest allen Du verleihen. - Gott hat Dich geschaffen im Heiligen Geist und erhöht über alle seine Werke.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!




3. Gesätz:

Große Perle

Sei gegrüßt, Thron Salomons, Gottes wahre Bundeslade, flammend Dorngesträuch auf Horeb, Himmelsbogen, Bund der Gnade, Aarons Stab mit grünem Zweige, Gideons Vlies am Segensorte, wundersame Honigblüte, stets verschlossne Gottespforte! Denn wohl ziemt es Deinem Sohne, dem Du Mutter werden solltest, von der Erbschuld zu bewahren, Dich als Einzige auf Erden. Dich, die Mutter seines Sohnes, wahrt der Vater rein von Schuld und Fehle, und mit Gnaden über Gnaden schmückt er fürstlich Deine Seele. - Du wohnst in der höchsten Höhe, Dein Thron ist auf der Wolkensäule.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!

 


 

4. Gesätz:

Große Perle

Sei gegrüßt, Jungfrau Mutter, Tempel Gottes, des Dreieinen, Sitz der makellosen Tugend, Lust der Engel und der Reinen; Trost für allen Gram hienieden, Lustgefield in Edens Mitte, sanfte Palme Du des Friedens, hohe Zeder keuscher Sitte; Erdreich, wunderbar gesegnet, Land der priesterlichen Würde, rein und heilig, Unversehrte von der Erbschuld harter Bürde. Stadt des Herrn, des Allerhöchsten, Pforte, die zum Himmel führt: Dir, Du Jungfrau der Jungfrauen, aller Preis gebührt. - Wie eine Lilie unter Dornen, so bist Du unter den Töchtern Adams.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!




5. Gesätz:

Große Perle

Sei gegrüßt, o Zufluchtsstätte, Davids Turm mit starken Zinnen, rings bewehrt mit Schild und Waffen gen der Feind bös Beginnen. Als die Jungfrau ohne Makel preisen Dich die Engelszungen. Hast die Macht des alten Drachen nieder in den Staub gerungen. Starke Frau, Du neue Judith, Retterin aus Sklavenbanden, jubelnd tönt von Mund zu Munde heut' Dein Lob in allen Landen. Zum Erretter von Ägypten wurde Moses einst auserkoren, der die ganze Welt erlöst, von Dir ward geboren. - Ganz schön bist Du, und die Makel der Erbsünde hat Dich nicht berührt.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!


 


6. Gesätz:

Große Perle

Sei gegrüßt, o Segensstunde, die du schlugst nach 1000 Jahren. Durch die Jungfrau rein empfangen, hat die Welt das Heil erfahren. Um das Menschenkind vom Abgrund in den Himmel zu erheben, will der Gottessohn vom Himmel auf die Erde niederschweben. Und mit neuem Glanz verklärt, in der Gnadensonne Strahlen, schimmerst Du als Morgenröte über dunklen Erdentalen. Du, die Lilie unter Dornen, hast des alten Drachen Haupt zertrümmert. Gleich dem Monde Deine Schönheit dem Verirrten schimmert.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!

 



7. Gesätz:

Große Perle

Sei gegrüßt, o reinste Mutter, Jesses reine Himmelsblüte, mit dem Sternenkranz umwunden, über allen Engeln herrlich zu des Königs rechten Handen. Gnadenmutter, süße Hoffnung aller die durchs Leben zogen, Friedenshafen der Verirrten, lichter Stern auf Meereswogen; Himmelstor für uns erbaut, Heil der Kranken, die vertrauen, lass uns in den Himmelshallen Deinen Sohn auf ewig schauen. - Dein Name, Maria, ist lieblich. Innig lieben Dich alle, die Dir dienen.

 

Drei Perlen

Die Völker sollen Dich preisen, Mutter, es sollen Dich preisen die Völker alle!




Danach

Dieses Lob ich Dir, o Mutter, bringe! Deiner Hoheit für und für Ruhm und Preis! Auf dem fernen Pilgergang mütterlich uns leite, schirm uns unser Leben lang und im letzten Streite. Amen.


O Herrin nimm gnädig auf mein Gebet und lass mein Rufen zu Dir kommen. Amen.


Ehre sei ...



Andacht zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis


Diese Andacht  eignet sich besonders  für den samstag, den Tag Mariens.


1. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o Maria, erstgeborene Tochter des Allerhöchsten, Königin der Erde und des Himmels, Jungfrau der Jungfrauen und Mutter unseres Erlösers. Ich preise und verehre dich, o Maria, die du genannt wirst der Morgenstern, die Ehre des Hauses Davids, die der Erzengel Gabriel begrüßt hat als Jungfrau voll der Gnaden. Ich preise und verehre dich, o Maria, die der Allerhöchste von Ewigkeit her geliebt hat, die er bewahrt hat vor aller Makel der Erbsünde und zum Trost geschenkt hat der Welt. Du bist das Meisterwerk der göttlichen Allmacht, o Maria, deine Seele ist geschmückt mit unvergleichlicher Schönheit, und dein Herz ist das Heiligtum aller Tugenden.

Gott hat Maria auserwählt und sie mit allen seinen Gütern überhäuft; weil er seine Wohnung nehmen wollte in ihrem Herzen. Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


2. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o bewunderungswürdige Jungfrau! Die Engel und Heiligen verkünden dein Lob und der Ewige überhäuft dich mit Ehre und Seligkeit! Du bist die Königin des Himmels. Von allen Teilen der Welt, o Maria, erheben sich zu dir Lobgesänge; alle Geschöpfe, erhabene Herrin, preisen deine Güte und deine Größe. Von deinem Thron wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf uns! Gib deinen Kindern Zeichen deiner Liebe! Denn du bist gut und mächtig, und der Höchste hat dich zur Ausspenderin aller seiner Gnaden gemacht. Ja, du bist gut und mächtig, o Maria! Du erlangst dem Sünder Barmherzigkeit und dem Gerechten Beharrlichkeit: alle Zungen werden deine unerschöpflichen Wohltaten preisen.

Gott hat sie uns zur Mutter gegeben; und Maria wird allen ihren Kindern das Heil erlangen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



3. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o Maria, deren jungfräuliches Herz der wahre Tempel des lebendigen Gottes war, des Heiligen der Heiligen, in dem die göttliche Majestät wohnte. Mit allem Recht nennt man dich die Pforte des Himmels, die geheimnisvolle Rose, den neuen Stern aus Jakob, der das Heil der Welt verkündigte. O Maria, immer rein, immer makellos, die alte Schlange hatte nie ein Anrecht auf dich; du hast mit deinem Fuß zertreten die Macht der Hölle. Dein Name, o Maria, schlägt in die Flucht die Engel der Finsternis, und der Glanz deiner Jungfräulichkeit erfüllt sie mit Furcht und Schrecken.

Gott hat Maria geliebt über alle seine Geschöpfe; und hat sie auf den Thron der Herrlichkeit im Himmel gesetzt.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



4. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, himmlische Jungfrau! Du bist die Arche des Neuen Bundes, das Zeichen des Friedens und der Versöhnung zwischen Gott und den Menschen; denn in deinem Schoß ist das Wort Fleisch geworden. Du bist das blühende Reis Aarons und der Dornbusch, der brannte, ohne verzehrt zu werden, weil du Mutter wurdest, ohne aufzuhören Jungfrau zu sein. Du bist das Vlies Gedeons, jenes geheimnisvolle Vlies, das der Herr mit himmlischem Tau begossen, nach dem heiligen Wort: o Himmel, sende deinen Tau auf die Erde, und es steige von der Höhe herab der Gerechte, wie ein langersehnter Regen!

Der Herr hat Maria einen Thron bereitet in der Höhe des Himmels.

Die Königin steht zu seiner Rechten, in Gold gekleidet und mit kostbarer Gewandung geschmückt.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



5. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o Maria! Du bist die Freude der Engel, der Trost der Betrübten und der Wonnegarten des Heiligen Geistes. Es war billig, dass das ewige Wort dich bewahrte vor der Makel der Sünde, und dass es nie den geringsten Flecken an jener duldete, die es sich zur Mutter erkor. Du warst immer, o Maria, ein Erdreich des Segens und der Heiligkeit, der Spiegel der göttlichen Gerechtigkeit, eine Quelle, tausendmal reiner als jene, die das irdische Paradies bewässerte. Du bist die Pforte des Aufganges, durch die der Herr auf die Erde gekommen ist, um die Menschen zu erlösen. O unvergleichliche Jungfrau! Alle Gnaden und alle Gaben des Himmels sind in dir vereinigt.

Wie die Lilie unter den Dornen durch ihren Glanz und ihre Reinheit sich erhebt, so ist Maria, die Vielgeliebte des Herrn, erstanden unter den Kindern Adams.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



6. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o himmlische Königin! Du bist für uns der geheimnisvolle Turm Davids, zu dem wir uns flüchten sollen, um die Feinde unseres Heils zu bekämpfen. Die unüberwindliche Judith befreite einst das Volk Israel; du aber, viel glücklicher, hast zerbrochen die Pforten der Hölle und das Heil der ganzen Welt gebracht. Denn dein Sohn Jesus, o unbefleckte Jungfrau, ist der Sohn des ewigen Vaters und die Kirche nennt dich Mutter Gottes. Sei gepriesen, weil du zu dem Engel gesprochen: „Mir geschehe nach deinem Wort!“ Sei gepriesen, weil du durch einen Akt erhabener Liebe auf dem Kalvarienberg eingewilligt hast in den Tod deines göttlichen Sohnes. Ganz schön bist du, o Maria! Und die Erbsünde hat nie deine Schönheit befleckt. Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



7. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o Maria! Du hast in deinem Schoß getragen die Sonne der Gerechtigkeit, das Heil der Menschheit, das fleischgewordene Wort. Der Schöpfer hat sich zu seinem Geschöpf herabgelassen, er wollte eine Jungfrau zu seiner Mutter; der Gottessohn ist Mensch geworden im Schoß Mariens. Die Engel haben dieses erhabene Geheimnis bewundert; die ganze Hölle hat davor gezittert, und die Jungfrau-Mutter hat wie eine glänzende Morgenröte jene erleuchtet, die in der Finsternis des Todes waren. O Maria, immer rein, immer fleckenlos, die Himmel tun kund deine Ehre, und das Weltall verkündet deine reinste Empfängnis.

Der Herr hat auf der Erde gepflanzt den Baum des Lebens. Dieser Baum des Lebens ist die allerseligste Jungfrau, die hervorbrachte die Frucht der Gerechtigkeit und des Heiles. - Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.



8. Samstag

Ich vereinige mich mit allen heiligen Seelen und mit allen Engeln des Himmels, um dein Lob zu besingen, o Maria.

Bekehre uns, heilige Maria, durch dein Gebet!

Versöhne den gerechten Zorn deines Sohnes Jesus Christus und mache ihn uns gnädig!

Eile mir zu Hilfe, mächtige Jungfrau!

O Maria, sei mein Schutz gegen die Feinde meines Heils!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Die heilige Jungfrau werde erkannt, gelobt und geliebt von allen Menschen!

Ich preise und verehre dich, o unvergleichliche Jungfrau, geschmückt mit den Blumen aller Tugenden und mit den Gaben der Gnade; vom Augenblick der Empfängnis an ohne Makel, übertriffst du an Glanz die Gestirne des Firmaments. Reiner und heiliger als die neun Chöre der Engel, hat der König der Glorie dich im Himmel gekrönt; er hat dich als Königin und als Ausspenderin seiner Gnaden eingesetzt. O Mutter der Gnade, süße Hoffnung der Sünder, Stern des Meeres, Heil der Kranken, o Maria, du verlässt nie jene, die zu dir ihre Zuflucht nehmen. Immer offene Pforte des Himmels, Schatz der unendlichen Güte des Herrn, mache, dass wir einst durch deine Fürsprache bei dir die Seligkeit der Auserwählten genießen, denn deine treuen Diener können nicht verloren gehen.

Dein Name, o seligste Jungfrau Maria, ist wie ausgegossenes Öl auf der Erde.

Deine Diener finden ihre Wonne in der zarten Liebe, die sie zu dir tragen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin, und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Heilige Jungfrau, Königin des Himmels, erhabene Mutter unseres Herrn Jesus Christus und gütige Beschützerin der schwachen Seelen, verlasse mich nie! Wirf einen Blick der Barmherzigkeit auf mich und erlange mir von deinem Sohn Vergebung aller meiner Sünden und die Gnade einer Reinheit, die in etwa der deinen gleicht, damit, nachdem ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis von ganzem Herzen verehrt, ich durch Nachahmung deiner Tugenden eines Tages die ewige Seligkeit erlange durch die Barmherzigkeit deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, der mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen.

Erhöre mein Gebet, o himmlische Königin! Und lass mein Rufen zu dir gelangen!

Sei gepriesen, heilige Dreifaltigkeit, weil Du sie mit allen Gnaden geschmückt hast! Die Seelen der gestorbenen Christgläubigen mögen durch Gottes Barmherzigkeit in Frieden ruhen.

Durch deine heilige Jungfrauschaft und deine Unbefleckte Empfängnis, o reinste Jungfrau, erlange mir volle Reinheit an Leib und Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


*


Zu deinen Füßen hingeworfen, o heilige Jungfrau, bringe ich Dir diese Lobgesänge dar. Würdige Dich, o Mutter der Güte und Barmherzigkeit, unsere Führerin zu sein auf der Bahn dieses Lebens und uns beizustehen in der Stunde des Todes. Amen.

Das ist jene unvergleichliche Jungfrau, in welcher nie der geringste Flecken der Sünde war.

O Gott, durch die Bewahrung der allerseligsten Jungfrau vor der Erbsünde hast Du Deinem Sohne eine würdige Wohnung bereitet. Durch die Bewahrung der himmlischen Jungfrau vor jeder Sünde hast Du sie zum schönsten Werk Deiner Hände gemacht. Im Andenken an diese gesegnete Jungfrau bitten wir Dich um die Gnade, von nun an ein reines und tadelloses Leben zu führen, damit wir bei unserem Tode das unaussprechliche Glück erlangen, Dich, o Gott, im Himmel zu besitzen. Durch unseren Herrn Jesus Christus, der mit Dir lebt und regiert in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .