Fernseher

Der Fernseher ist das Mittel, durch das die Massen am meisten verführt werden. Deshalb  verwundert es nicht, dass es uns in der Heiligen Schrift angekündigt worden ist.

Quelle: ZDF/mevOffb.  13,14-15: "Es  verführt die Bewohner der Erde durch die Zeichen ..., und es fordert die Erdenbewohner auf, ein Bild zu fertigen für das Tier ... Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Geist zu verleihen, so dass das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet wurden."

Es wird an dieser Stelle ein Bild mit "Geist" beschrieben, das, weil  es "Geist" besitzt, redet. Unverkennbar ist hier der Fernseher mit seinem bewegten, lebendigen Bild prophezeit, das redet, etwa in Nachrichtensendungen, Dokus, Reportagen und Filmen. Allerdings ist hier nicht unsere Zeit prophezeit, sondern die Zeit, in der das Tier, der Antichrist, regiert.

In dieser Zeit wird dem Bibeltext nach der Fernseher weltweit in einer Massenproduktion für alle Haushalte hergestellt, was darauf hindeutet, dass es den Fernseher zwischenzeitlich nicht mehr gab. Und das deutet wiederum auf eine globale Katastrophe hin, die unsere heutige Welt noch erschüttern wird, in der alles, was sie hervorgebracht hat, vernichtet wird, auch der Fernseher. Denn es ist nicht davon auszugehen, dass der Fernseher in unseren Tagen freiwillig abgeschafft wird.

Es heißt dann weiter, dass alle, die das Bild des Antichristen nicht anbeten, getötet würden. Der Fernseher wird nach Vers 14 ausdrücklich zu Zwecken des Antichristen hergestellt, offenbar zu Propagandazwecken. Und alle, die den Fernseher des Antichristen nicht "anbeten" werden, werden ermordet. Wie wir uns das genau vorzustellen haben, ist derzeit nicht ersichtlich. Jedenfalls wird es von staatswegen Pflicht sein, einen Fernseher zu besitzen und ihn "anzubeten".

In der Johannes-Offenbarung gibt es noch eine weitere Textstelle, die indirekt auf den Fernseher zur Zeit des Antichristen hinweist. In dieser Stelle geht es um den Untergang der Hure Babylon, die die Johannes-Offenbarung als Rom identifiziert. Näheres dazu finden sie hier: http://antiprotestantismus.mozello.com/prophezeiungen/hure-babylon/

Diesbezüglich heißt es:

"Deshalb werden ihre Plagen an  e i n e m Tag eintreffen, Tod, und Trauer und Hungersnot, Und mit Feuer wird sie verbrannt werden ... Und dann werden die Könige der Erde ... über sie jammern und  wehklagen, wenn sie den Rauch von ihrer Feuersbrunst  erblicken. Von ferne stehend, werden sie aus Furcht vor ihrer Qual sagen: 'wehe, wehe, du große Stadt Babylon, du starke Stadt! Denn in einer  Stunde ist das Gericht über dich gekommen!" (Offb. 18,8ff.)

Es heißt, die Mächtigen der Erde würden "den Rauch von ihrer Feuersbrunst" von ferne erblicken, offenbar von ihren Ländern aus, da von einer Versammlung der Machthaber in der näheren Umgebung der Stadt nicht die Rede ist. Sie befinden sich, so heißt es, in der Ferne: "Von ferne stehend". Und von dort kann man den Rauch dann nur über das Fernsehen sehen, das die gefilmten Aufnahmen aus näherer Umgebung Roms in aller Welt zeigt, da, wo sich die bezeichneten Machthaber befinden. 

Das Fernsehen wird demnach noch vor der Zerstörung Roms, aber während der Zeit des Antichristen, wiederentdeckt werden. Und wieder wird es, wie heute weitgehend, zu Propagandazwecken missbraucht werden. Wer dabei erwischt wird, nicht mitzumachen, wird getötet werden. Die Menschen werden also unter totaler Kontrolle des Staates stehen, der dem Antichristen dient.

___________
Abb.: Quelle: ZDF/mev

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .